Turniere in Gaussig

Der Fledermauspokal 2011 in Gau├čig

ÔÇ×FleddyÔÇť-Die Fledermaus aus Gau├čig

Mit dem Bau der Neuen Sporthalle im Jahre 1994 gr├╝ndete sich die Abteilung Badminton im Volksport-/Freizeitbereich. Begonnen mit 5 M├Ąnnern und Frauen, die Lust auf Freizeitsport hatten, z├Ąhlt der Verein heute 21 Mitglieder, die sich regelm├Ą├čig zum Training treffen.

Um sich, wie im Profibereich auch, mit anderen zu messen, nehmen die Sportfreunde des Vereins seit vielen Jahren an Volkssportturnieren im Badminton in der Region, aber auch in anderen Bundesl├Ąndern teil.

Seit 2003 richtet der SV Gau├čig e.V., Abt. Badminton, selbst einmal im Jahr ein Volkssportturnier aus.

2011 erhielt dieses Turnier endlich einen Namen. Unter dem Titel ÔÇ×Fledermauspokal Gau├čig 2011ÔÇť wurden erstmals die Sieger in den Disziplinen Gemischtes Doppel, Herrendoppel und Damendoppel gesucht. Die Sieger wurden mit ÔÇ×Fleddy-der FledermausÔÇť, einem besonderen Pokal, gek├╝rt. Die Zweit- und Drittplatzierten konnten sich ├╝ber Medaillen und Urkunden freuen. Es starteten Sportler/Sportlerinnen aus den Vereinen Finsterwalde, Laubsdorf, MSV Bautzen 04, Niesky, SV Lok Kamenz, WSV Germania 99 (Welzow) und dem SV Gau├čig e.V..

Um 9.00 Uhr ging es mit dem Gemischten Doppel (Mix) los. Unter den gemeldeten 21 Mix wurden in 4 Vorgruppen die beiden Besten einer Gruppe gesucht. Diese zogen dann in das Viertelfinale ein, wo im Einfach-KO der endg├╝ltige Sieger ermittelt wurde. Den Zuschauern wurde durch die Volkssportler ein attraktives, spannendes Badminton geboten. Im Finale machten 2 Paarungen des SV Gau├čig den Sieg unter sich aus. J├╝rgen Schiche/Petra Beier konnten sich in 2 S├Ątzen gegen Volker Pannach/Regine Beck durchsetzen. Sie waren die ersten Sieger des ÔÇ×FledermauspokalsÔÇť, der von der Wilthener Firma BC B├╝rocommunikation gesponsert wurde. Den 3. Platz belegten Rainer Skobowski/Vera Stoppa. Sie erhielten Medaillen. Alle Pokale und Medaillen wurden von Herrn G├╝nther Haufe aus Bautzen graviert.

Nach dem Gemischten Doppel wurden gleichzeitig die Sieger im Herrendoppel und Damendoppel gesucht. Wie auch im Mix, wurde zuerst in Gruppen die Besten ermittelt, die dann anschlie├čend den Sieger ├╝ber das KO-System suchten. Bereits in den Gruppenspielen konnten die Gewinner oft nur ├╝ber einen Dritten Satz, einem Entscheidungssatz, ermittelt werden. In beiden Halbfinalen des Damendoppels und in beiden Halbfinalen des Herrendoppels waren sich die Sportfreunde ebenb├╝rtig. Intelligente Spielz├╝ge, kraftvolle Schmetterschl├Ąge und gef├╝hlvolle Drops wechselten sich ab und zeigten das, was das Badmintonspiel ausmacht. Am Ende entschieden die bessere Tagesform bzw. die gr├Â├čeren Kraftreserven, manchmal auch etwas Gl├╝ck, ├╝ber den Einzug ins Finale. Bei den Damen setzten sich durch: Regine Beck/Kathrin Pannach gegen Burkhardt, Elisa/F├╝ssel,Grit, Karin Lauke/Nadine Schmidt gegen Petra Beier/Iris Thonig. Im Herrendoppel setzten sich durch: Werner Klauk/Guido Zimmer gegen Tilo J├Ąnchen/Maximilian Morgen, Andr├Ę Dannert/Peter Stoppa gegen Markus Brehm/Sebstian Janke. Niemand hielt es f├╝r m├Âglich, aber in den Finalspielen und den Spielen um den Dritten Platz wurden nochmals alle k├Ârperlichen und geistigen Reserven mobilisiert, um zum Erfolg zu kommen. Insbesondere in den Finalspielen stieg die Dramatik. Wieder wurde Badminton auf Hohem Niveau gezeigt. Im Damendoppel holten sich Karin Lauke/Nadine Schmidt (SV Lok Kamenz) den ÔÇ×FledermauspokalÔÇť. Den Zweiten Platz belegten Regine Beck/Kathrin Pannach (SV Gau├čig e.V.), Dritte wurden Elisa Burkhardt/Grit F├╝ssel (SV LOK Kamenz/SV Gau├čig e.V.). Im Herrendoppel siegten Werner Klauk/Guido Zimmer (Laubsdorf). Die weiteren Pl├Ątze belegten Andr├Ę Dannert/Peter Stoppa (WSV Germania 99) und Markus Brehm/Sebastian Janke (Finsterwalde e.V.).

Um 18.45 Uhr wurden die o.g. Sieger und Platzierten geehrt. Insgesamt wurden in der 4-Feldhalle 100 Spiele durchgef├╝hrt.

Der SV Gau├čig e.V., Abt. Badminton bedankt sich bei der Turnierleitung und den Sportler/Sportlerinnen aus, die f├╝r ein z├╝gigen Turnierablauf sorgten. Ein Herzlicher Dank geht aber auch an die Sponsoren, der Firma BC B├╝rocommunikation, dem Graveur Herrn G├╝nther Haufe       und allen Firmen und Vereinsmitgliedern die mit kleinen Sach- und Lebensmittelspenden f├╝r das leibliche Wohl sorgten.

Der n├Ąchste Fledermauspokal findet am 03.11.2012 statt.

Wir freuen uns schon wieder auf das n├Ąchste Volkssportturnier beim SV Lok Kamenz am 14.01.2012, um erneut unsere Kr├Ąfte zu messen und die Besten zu ehren.

 

SV Gau├čig e.V., Abt. Badminton

Die Ergebnisse

Die Turnier├╝bersicht
Die Gewinner
Damendoppel Hauptrunde
Herrendoppel Hauptrunde
MIX Hauptrunde
 
 
 

Bilder der Halbfinale

weitere Bilder